Freitag
20-22:00 Uhr - Raum 2 -
Abenteuer-Werkstatt: Detektivabenteuer

Moderation: Dennis Maciuszek

Lasst uns zusammen ein Abenteuer schreiben! Nach einer kurzen historischen Betrachtung, wo Detektivgeschichten herkommen, und ein paar theoretischen Überlegungen, wie man einen Detektivplot strukturiert, brainstormen wir gemeinsam ein Splittermond-Abenteuer fürs Uhrwerk-Magazin.

20-22:00 Uhr - Raum 1 -
Rollenspiel in Deutschland, anno dunnemals: importiert oder selbstgemacht

Wie war das eigentlich in der Zeit, als ihr die Würfel noch selber schnitzen musstet? War das schwierig, mit unsichtbaren Mechs zu spielen? Was war eigentlich vor Schweden und Frankreich das hippe Rollenspielerparadies? Habt ihr echt noch mit mechanischen Schreibmaschinen Rollenspielfanzines zusammengekloppt? Wer war denn damals ein Inflünzer? Waren Shitstorms schon erfunden oder gab es nur Skandale? Habt ihr echt mit schwarzen Patchouli-Kerzen am Tisch gespielt? Fragen über Fragen zum ausgehenden Neolithikum des deutschen Rollenspiels, von euch (hoffentlich nicht so) gestellt und beantwortet von einem … hüstel … fachkundigen Podium. Mit einer kleinen Einführung über “Rollenspiel in den Achtzigern: von Tsolyánu in die Sechste Welt”, ganz ohne Vokuhila und doppelte Schulterpolster.

“Opa erzählt vom Krieg” jetzt als Talk-Format mit Publikumsbeteiligung. Diensthabende Alte Säcke sind Thomas Römer und Werner Fuchs.

Samstag
12-13:00 Uhr - Raum 1 -
Quo Vadis Splittermond 2019

Welche Regionalbände sind für 2019 in Arbeit? Wann kommt die Ioria-Box? Und was für Abenteuer erwarten euch demnächst? All diese Fragen und noch viel mehr beantworten die anwesenden Splittermond-Autor*innen und -Redakteur*innen in diesem Workshop.

Mit den Autor*innen und Redakteur*innen von Splittermond

13-14:00 Uhr - Raum 1 -
Workshop: Splittermond-Regionalband “Der Mertalische Städtebund”

Moderation: Franz Janson

Stolze Handelsstädte an den Küsten der Kristallsee, verzwickte Intrigen zwischen Magnaten und einflussreichen Organisationen und das Versprechen durch eigene Tüchtigkeit vom Tagelöhner zum Handelsfürsten aufsteigen zu können – das verbinden Lorakier gemeinhin mit Mertalia. Ehemals ein stolzes Königreich regiert nun ein Bund von Stadtstaaten über die mertalische Halbinsel, die sich nicht nur dadurch recht deutlich von den feudalen Reichen des übrigen Dragorea unterscheidet.

Bandredakteur Franz Janson gibt Einblicke in die Entstehung und Konzeption des gerade in Arbeit befindlichen Splittermond-Regionalbandes “Der Mertalische Städtebund” und überlegt gemeinsam mit den Teilnehmern des Workshops, was die Besonderheiten des Settings sind, wie sie das Rollenspiel bereichern können und wie sie sich besonders gut am Spieltisch darstellen lassen.

13-14:00 Uhr - Raum 2 -
Lesung: „Die 13 Gezeichneten: Die Verkehrte Stadt“

Moderation: Judith und Christian Vogt

Spionage führt den Dichter Ismayl in die Höhle des Löwen: die feindliche Hauptstadt Naronne. Währenddessen stellen sich seine Freunde der aquinzischen Großen Armee an der Front oder proben den Aufstand gegen die althergebrachte Ordnung im Inneren der Zeichenstadt Sygna. Gunpowder-Fantasy trifft Zeichenmagie in der Welt des mit dem Deutschen Rollenspielpreis ’18 ausgezeichneten Settings “Scherbenland”.

14-16:00 Uhr - Raum 1 -
Podiumsdiskussion: Wie leite ich eine Con-Runde?

Moderation: Marcus Jürgens

mit Dennis Maciuszek, Mháire Stritter und Tanja Thome

Worauf muss ich beim Leiten einer Runde auf einer Convention achten? Welche Schwierigkeiten können sich ergeben und wie gehe ich damit um? Welche Abenteuer eignen sich besonders gut und was sollte ich bei der Vorbereitung beachten? Die drei erfahrenen Spielleiter_innen Tanja Thome (Clawdeen spielt, Stechginster-Podcast), Mháire Stritter (Orkenspalter TV, Myranor, Deponia) und Dennis Maciuszek (Space 1889, Splittermond) diskutieren gemeinsam und geben sich gegenseitig und euch wertvolle Tipps für eine gelungene Spielrunde auf einer Convention wie zum Beispiel der HeinzCon.

14-15:00 Uhr - Raum 2 -
Lesung: “Jenseits der Seidenstraße” (Splittermond 6)

Ann-Kathrin Karschnick stellt in einer Premierenlesung ihren brandneuen Splittermond-Roman Jenseits der Seidenstraße vor, der als sechster Band der Reihe am 20. März erscheinen wird. Auf der HeinzCon wird der Band exklusiv und vorab bereits erhältlich sein!

Und darum geht es:

Die sogenannten Mondpfade durch die Feenwelten werden in Lorakis gern für Fernreisen genutzt – doch was geschieht, wenn man den sicheren Pfad verlässt und sich in die sich ständig verändernden Feenlande abseits des Weges begibt? Eine ungleiche Abenteurergruppe erfährt genau dies, als sie sich tollkühn von der gnomischen Pfadfinderin Mara in die Feenwelt hineinführen lässt. Jedes Gruppenmitglied hat das Ziel, sich eine wertvolle Ressource – das längst ausgestorben geglaubte Drachlingsholz – zu sichern. Doch wer wird es am Ende in den Händen halten?

Ein Wettlauf gegeneinander, gegen einen bizarren Feenfürsten und gegen unsichtbare Feinde beginnt …

15-16:00 Uhr - Raum 2 -
Lesung: “Die zweite Garde” (Ein Earthdawn-Roman)

Carolina Möbis liest aus ihrem Earthdawn-Roman “Die zweite Garde”, der im Sommer 2019 bei Feder & Schwert erscheinen wird. “Die zweite Garde” ist der erste Band einer brandneuen Trilogie, die in der Earthdawn-Welt Barsaive spielt.

Und darum geht es:

Die fünf jungen Adepten um die Troubadourin Rhiannon Keylar sind die letzte Hoffnung ihres Kaers. Ein Fehler in der magischen Matrix der Schutzräume hält die Menschen innerhalb der mächtigen Mauern gefangen. Lediglich eine kleine Gruppe von Adepten kann den magischen Bann durchbrechen. Diese Gruppe macht sich auf, um ein verschollenes Theranisches Artefakt von legendärer Macht zu bergen, das ihren Familien Freiheit schenken soll.

Doch es stellt sich schnell heraus, dass das Leben außerhalb des Kaers so gar nicht den Vorstellungen entspricht, die sich die Freunde von der Welt draußen gemacht haben. Schon bald müssen sie sich mit Wegelagerern und Orksöldnern herumschlagen. Und es kommt noch schlimmer. Tief in den schier endlosen Wäldern Barsaives lauert ein uraltes Übel auf neue Opfer.

16-18:00 Uhr - Raum 1 -
Quo Vadis Uhrwerk 2019

Moderation: Patric Götz und Uli Lindner

In welche Richtung hat sich der Verlag in den letzten Jahren entwickelt, in welche Richtung geht es voraussichtlich weiter?
Welche neuen Linien kann man von uns in Zukunft erwarten und wie geht es bei den bestehenden Linien weiter?
Wann haben wir die Weltherrschaft endlich erreicht?

Hier erhaltet ihr Antworten auf Fragen, die ihr nie zu fragen wagtet.

16-18:00 Uhr - Raum 2 -
Workshop: Roll Inclusive – mediale Repräsentation von Diversität im Rollenspiel

Moderation: Judith Vogt, Frank Reiss und Aşkın-Hayat Doğan

Nachdem der Essayband “Roll Inclusive – Diversity und Repräsentation im Rollenspiel” im Januar und Februar erfolgreich bei Kickstarter finanziert wurde, erzählen euch die Herausgeber*innen Aşkın-Hayat Doğan (Rollenspiel-Redakteur und Diversity-Trainer), Frank Reiss (Psychotherapeut für Kinder und Jugendliche und Systemischer Supervisor) und Judith Vogt (Rollenspiel- und Romanautorin), wie es zu dem Projekt kam und halten einen Workshop zu medialer Repräsentation in unserem Hobby. Was ist damit gemeint, wo stehen wir und welche Perspektiven gibt es für die Zukunft? Mitmachen ausdrücklich erwünscht!

18-19:00 Uhr - Raum 1 -
Workshop: RuneQuest & Glorantha

Moderation: Jason Durall & Jeff Richard

RuneQuest and Glorantha – The line editor, creative director, and translator for Chaosium’s new edition of RuneQuest: Roleplaying in Glorantha are on hand to answer questions about this acclaimed game and setting, soon to be published in German by Uhrwerk Verlag. Answer any questions you have about RQ or Glorantha, and learn what’s going on with the game line and future publications. (in English and German)

18-19:00 Uhr - Raum 2 -
Lesung: Das unendliche Licht

Thomas Finn liest aus seinem Roman Das unendliche Licht, dem nach dem Prequel “Der silberne Traum” nun zweiten Band der epischen Fantasy-Tetralogie Die Chroniken der Nebelkriege. Die Tetralogie erschien ursprünglich bei Ravensburger und ist nun in neuer Ausstattung bei Feder & Schwert erhältlich.

Der Klappentext:

Kai, seines Zeichens gelernter Irrlichtjäger, muss mitansehen, wie Geisterpiraten seine Großmutter töten und sein Dorf zerstören. Kai überlebt nur dank der Elfe Fi und der Gargyle Dystariel. Zu dritt machen sie sich auf nach Hammaburg, wo Kai das Zaubererhandwerk erlernt. Doch auch hier ist Kai nicht vor den Piraten sicher und langsam stellt sich die Frage, auf wessen Geheiß sie agieren …

19-20:00 Uhr - Raum 2 -
Lesung: Oscuridad – Absturz ins Ungewisse

Ecuador 2054: Kaum hat der impulsive US-Kampfpilot Jason Blackthorne seinen Zusammenstoß mit der geheimnisvollen Naomi am Himmel überlebt, gerät er vom Regen in die Traufe: In der verwilderten Sperrzone “La Oscuridad” herrscht eine Vielfalt unerklärlicher Phänomene, die beiden Bruchpiloten das Leben zur Hölle machen.

Wie viel weiß Naomi wirklich darüber? Ist sie überhaupt ein Mensch?

Lesung von Eric Nowack aka Robert Hamberger und Christopher Dröge.

19-20:00 Uhr - Raum 1 -
Workshop: Dark Conspiracy

Moderation: Jason Durall

Welcome to the Dark Conspiracy – The line developer and some of the designer team for UV’s new edition of the visionary Dark Conspiracy RPG is on hand to answer your questions and whet your appetite for the game to come. Learn what’s new and what’s stayed the same, and get an overview of where the game intends to go. (in English & German)

20-22:00 Uhr - Raum 1 -
Workshop: Keller, Höhle, Drachenhort – Dungeonabenteuer

Moderation: Stefan Unteregger

Schon die Namen “Dungeons und Dragons” oder “Tunnels and Trolls” zeigen es: Höhlen, Verliese und andere unterirdische Gelasse gehören schon seit den Anfängen unseres Hobbys zum Standardrepertoire. Aber sind Dungeons dann heutzutage überhaupt noch zeitgemäß?

Diskutiert mit Stefan Unteregger über unterschiedliche Arten von Dungeons, den Einsatz typischer Elemente wie Monster, Fallen, Schätze und Rätsel, mögliche Fallstricke beim Dungeondesign, untypische Dungeonarten und Hilfsmittel zum Spannungsaufbau.

Ab 20:00 Uhr - Raum 2 -
Weinprobe: Teure Weine vs. Aldi-Weine mit Werner Fuchs

Werner Fuchs, Miterfinder von DSA, macht mit euch eine Weinprobe und erzählt dabei aus der guten alten Zeit, als Rollenspiele noch aus Holz waren und Charakterrasse und Charakterklasse das gleiche waren 😉

Wenn die Zeit passt gesellen sich evtl. noch ein paar andere „Promis“ dazu und erzählen auch etwas aus dem Nähkästchen.

ACHTUNG – wegen begrenzter Teilnehmerzahl wird dieser Workshop evtl. wie eine Spielrunde vorher ausgehangen, bzw. an der Info eine Anmeldeliste ausgelegt.

Sonntag
11-13:00 Uhr - Raum 1 -
Workshop: Rollenspiel mit Kindern

Moderation: Stefan Küppers

Kinder würden gerne wissen was ihre Eltern so Eigenartiges erzählen, sind neugierig darauf, selber die Würfel zu schwingen oder wollen einfach nur mit Mama und Papa zusammen spielen. Eltern wollen ihren Kindern das spannende Medium der Rollenspiele näherbringen und mit ihnen teilen. Das kann problemlos funktionieren, aber da Kinder so verschieden wie Rollenspielwelten sind, gibt es zahlreiche Hürden, Herangehensweisen und Gedanken zum Thema “Rollenspiel mit Kindern”. Dies ist auch abhängig von der Vorerfahrung, z.B. mit Computerspielen und dem Alter der jungen Mitspieler.

Stefan Küppers hat kein Patentrezept um das gemeinsame Spiel mit Kindern anzuleiten, und hält keinen Vortag zum Thema: Stattdessen ruft er zum moderierten Gedankenaustausch und zum Erfahrungsaustausch von Betroffenen und am Thema Interessierten: Eltern, Kinder und Rollenspielfreunde!

12-14:00 Uhr - Raum 2 -
Workshop: Abenteuer schreiben – Von der Idee zum Plot

Moderation: Tom Finn

Aufregende Rollenspiel-Abenteuer entstehen ebenso wenig zufällig, wie gute Romane oder Filme. Tom Finn erklärt, wie sich das Handwerkszeug professioneller Geschichtenerzähler dazu verwenden lässt, um aus einer ersten Idee ein knackiges und stimmungsvolles Rollenspielabenteuer zu entwickeln, das alle Spielteilnehmer gleichermaßen begeistert und wie fordert. Geeignet für Einsteiger wie Veteranen gleichermaßen.