Lesung: Markus Heitz – “Die Klinge des Schicksals”
Comments 0
- Kathrin on 9. Februar 2018 in

Der deutsche Fantasyautor Markus Heitz – unter anderem bekannt durch seine Die Zwerge-Romane, Rollenspielern möglicherweise auch durch den ein oder anderen Shadowrun– oder Justifiers-Roman – wird auf der diesjährigen HeinzCon aus einem seiner aktuellen Romane lesen!

“Die Klinge des Schicksals” erscheint am 2. März bei Knaur, und darum geht es:

Danèstra, eine Abenteurerin und Kriegerin jenseits der 60, erwacht seit vielen Jahren manchmal beim Zubettgehen an neuen Orten in ihrer Heimat Nankān. Dann gibt es Aufgaben für sie zu lösen und für das Gute einzustehen. Zusammen mit ihren drei Töchtern, dem jüngsten Sohn und ihrem ungewöhnlichen Hund geht sie dieser ungewöhnlichen Pflicht jahrzehntelang nach, die Danèstra wohl für eine unbekannte höhere Macht erfüllt. Das brachte ihr den titelgebenden Spitznamen ein: die Klinge des Schicksals. Und das wiederum machte sie bereits zu Lebzeiten zu einer Legende und zur Romanfigur in Nankān. Gegen ihren Willen.

Einmal mehr erwacht Danèstra, dieses Mal mitten in einem Überfall. Eine Reisegruppe wird ausgeraubt und abgeschlachtet, eine Schwangere ist in größter Lebensgefahr. Somit ist Danèstra ihr Auftrag vollkommen klar: Sie rettet die blutjunge, werdende Mutter und damit das ungeborene Kind vor dem Tod.

Daraus ergibt sich unerwartet eine wesentlich größere Verpflichtung für ihre Heimat, was Danèstra zunächst nicht erahnen kann…

Und: Danèstra fragte sich in all den Dekaden niemals, ob sie nach dem Aufwachen die richtige Entscheidung traf, als sie hunderte Male eingriff und das Blatt wendete. Diese plötzlichen Zweifel beeinflussen ungewollt ihre Mission, die sie zusammen mit der jungen Hochschwangeren antritt.

Und ihre Verantwortung ist riesig: Nichts weniger als der Fortbestand eines ganzen Kontinents steht auf dem Spiel.